Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
- 12. Die elektrische Ausrüstung
   - 12.1. Das System der elektrischen Ausrüstung
      12.1.1. Die technische Charakteristik
      12.1.2. Die Schutzvorrichtungen, das Relais und die Steuereinheiten
      + 12.1.3. Der Generator
      - 12.1.4. Der Starter
         12.1.4.1. Die Abnahme und die Anlage des Starters
         12.1.4.2. Die Auseinandersetzung und die Montage des Starters
         12.1.4.3. Die Prüfung, die Besichtigung und defektowka der Details des Starters
      + 12.1.5. Die Beleuchtung und das Blinken
   + 12.2. Die Zündanlage
   + 12.3. Die elektrischen Schemen



fe568650



12.1.4.3. Die Prüfung, die Besichtigung und defektowka der Details des Starters

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Alle Details des Starters zu reinigen.
2. Den Zustand des Wickelns statora zu prüfen. Die Abgabe auf einen Kontakt der Kontrolllampe der Wechselstrom von der Anstrengung 220 W
3. Anderen Kontakt der Lampe mit dem Körper statora zu verbinden. Die zweite Leitung von der Quelle des Stromes, zu einer der Schlussfolgerungen des Wickelns statora anzuschalten. Dabei die Lampe zu brennen soll nicht.
4. Wenn die Lampe brennt, ist die Isolierung des Wickelns beschädigt. In diesem Fall das Wickeln oder stator zu ersetzen. Ebenso das zweite Wickeln zu prüfen.
5. Den Anker anzuschauen. Wenn der Kollektor verschmutzt ist oder gibt es darauf die Risiken, des Kratzers u.ä., proschlifowat der Kollektor klein glas- schkurkoj. Bei der bedeutenden Unebenheit des Kollektors oder wystupanii die Glimmern zwischen seinen Platten prototschit der Kollektor auf der Drehwerkbank und dann proschlifowat klein glas- schkurkoj.
6. Der minimal zulässige Durchmesser des Kollektors für den Starter EF 12V 095kW ist 33, 6 mm, für den Starter DW 12V 1,1kW – 31,2 mm gleich. Wenn sich daraufhin prototschki der Durchmesser des Kollektors weniger angegeben ergeben wird, den Anker zu ersetzen. Das äusserst zulässige Schlagen des Kollektors bezüglich der Zapfen der Welle 0,03 mm.
7. Beim Entdecken auf der Welle des Ankers des gelben Überfalles vom Lager, davon klein schkurkoj zu entfernen, da es zum Einklemmen des Zahnrades auf der Welle bringen kann.
8. Die Zuverlässigkeit des Lötens der Schlussfolgerungen des Wickelns des Ankers zu den Platten des Kollektors zu prüfen. Das Wickeln nach den Stirnseiten des Ankers anzuschauen, der Durchmesser des Wickelns soll weniger Paketes des Eisens des Ankers, andernfalls der Anker sein, ersetzen.
9. Den Zustand des Wickelns des Ankers mit Hilfe der Lampe zu prüfen. Die Abgabe auf einen Kontakt der Lampe der Wechselstrom von der Anstrengung 220 W
10. Anderen Kontakt der Lampe mit dem Körper zu verbinden. Die zweite Leitung von der Quelle des Stromes, mit der Platte des Kollektors und dem Kern des Ankers anzuschalten. Die Lampe zu brennen soll nicht.
11. Wenn die Lampe brennt, bedeutet es gibt den Schluss im Wickeln des Ankers oder der Platte des Kollektors auf "die Masse". In diesem Fall den Anker zu ersetzen.
12. Den Antrieb des Starters auf die Welle des Ankers anzuziehen, er soll frei, ohne Einklemmen, nach schlizam der Welle des Ankers den Platz wechseln. Den Anker, prowernut das Zahnrad des Starters in beide Seiten festhaltend. Im Uhrzeigersinn soll sich das Zahnrad frei drehen, und gegen den Uhrzeigersinn soll, sich nicht zu drehen. Andernfalls den Antrieb zu ersetzen.
13. Der Anker tjagowogo das Relais soll im Körper frei, ohne Einklemmen den Platz wechseln. Die Kontaktbolzen anzuschauen. Klein schkurkoj podgorewschije die Köpfe der Bolzen zu säubern.
14. Beim starken Verbrennen der Köpfe, die Bolzen auf 180 ° zu entfalten, damit sie an die Kontaktdisk von der nicht verbrennenden Seite gedrückt wurden. Wenn die Oberfläche der Kontaktdisk stark abgenutzt ist, kann man es von der nicht abgenutzten Seite zu den Kontaktbolzen umdrehen.
15. Die Umstellung der Bürsten in schtschetkoderschatele zu prüfen. Sie sollen leicht, ohne Einklemmen den Platz wechseln.
16. Die Zuverlässigkeit der Befestigung der Halterungen der Bürsten zu prüfen, die Halterungen sollen nicht baumeln. Die Halterungen der isolierten Bürsten sollen auf "die Masse" (nicht geschlossen werden mit Hilfe der Kontrolllampe zu prüfen).
17. Die Enden der Federn sollen auf die Mitte der Bürste drücken. Die Bürsten, die bis zur Höhe 11,5 mm im Starter EF 12V 095kW und 8,0 mm im Starter DW 12V 1,1kW abgenutzt sind, zu ersetzen.
18. Des Deckels des Starters anzuschauen. Wenn sich auf ihnen die Risse herausstellen werden, muss man des Deckels ersetzen. Wenn die Büchse in kryschkach, auf die sich die Welle des Ankers dreht, abgenutzt sind oder gibt es auf ihnen die Streithähne, der Muschel u.ä., des Deckels mit den defekten Büchsen zu ersetzen.
19. Beim Starter DW 12V 1,1kW, das Reduziergetriebe anzuschauen. Wenn subja der Zahnräder abgenutzt oder gebrochen sind oder lärmt das Reduziergetriebe bei der Arbeit, muss man es ersetzen.

Auf die Hauptseite