Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
- 12. Die elektrische Ausrüstung
   + 12.1. Das System der elektrischen Ausrüstung
   - 12.2. Die Zündanlage
      - 12.2.1. Die Transistorzündanlage
         12.2.1.1. Die Abnahme und die Anlage des Zündverteilers
         12.2.1.2. Die Auseinandersetzung und die Montage des Zündverteilers
         12.2.1.3. Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
         12.2.1.4. Die Prüfung der Zündspule
         12.2.1.5. Die Prüfung des Kommutators
         12.2.1.6. Die Prüfung des Sensors der Halle
         12.2.1.7. Die Prüfung der Zündkerzen
      + 12.2.2. Die elektronische Zündanlage
      12.2.3. Die kontaktlose Zündanlage FEI
   + 12.3. Die elektrischen Schemen



fe568650



12.2.1.5. Die Prüfung des Kommutators

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Es wird der Kommutator bei der intakten Zündspule geprüft.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Leisten des Blocks (1) auszuschalten. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zwischen den Kontakten «2» und «4» zu messen. Die Anstrengung soll ungefähr 12 In (die Anstrengung der Batterie) gleich sein. Andernfalls muss man und entfernen der Abhang in der Leitung (2 – der Kommutator) finden.
2. Die Zündung abzustellen und, den Leisten zum Kommutator anzuschalten.
3. Den Leisten vom Zündverteiler auszuschalten.
4. Das Voltmeter an die Klemmen 6 und 4 Zündspulen anzuschließen. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zu messen. Es soll nicht weniger 2 In sein und durch 1–2 mit soll bis zur Null sinken. Wenn seiner nicht geschieht, muss man den Kommutator ersetzen.
5. Von der Leitung den zentralen Kontakt des Leistens 18 mit "der Masse" zu verbinden. Die Anstrengung soll bis zu 2 In für die 4-Zylinder-Motoren und bis zu 5–6 In – für 5-Zylinder- erhöht werden. Andernfalls den Kommutator zu ersetzen.
6. Die Zündung abzustellen. Das Voltmeter zu den äussersten Kontakten des Leistens 18 anzuschalten. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zu messen. Es soll 5 W.Jesli die Anstrengung gleich sein unterscheidet sich von angegeben, die Leitung zu prüfen.

Auf die Hauptseite