Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
- 12. Die elektrische Ausrüstung
   + 12.1. Das System der elektrischen Ausrüstung
   - 12.2. Die Zündanlage
      + 12.2.1. Die Transistorzündanlage
      - 12.2.2. Die elektronische Zündanlage
         12.2.2.1. Die Prüfung der Zündspule
         12.2.2.2. Die Prüfung des Sensors des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
         12.2.2.3. Die Prüfung des Sensors der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle
         12.2.2.4. Der Sensor des Winkels des Zuvorkommens der Zündung, der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle
         12.2.2.5. Die Prüfung und der Ersatz des Sensors der Lufttemperatur
         12.2.2.6. Die Prüfung des Sensors der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit
         12.2.2.7. Die Schalter des Regimes des Leerlaufs und der Eröffnung drosselnoj saslonki
         12.2.2.8. Die Prüfung des Sensors der Halle
         12.2.2.9. Die Prüfung der Steuereinheit
      12.2.3. Die kontaktlose Zündanlage FEI
   + 12.3. Die elektrischen Schemen



fe568650



12.2.2.9. Die Prüfung der Steuereinheit

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Nummern der Kontakte des Netzes «10» auf der Zahlung des Blocks des Relais und der Schutzvorrichtungen

Die Prüfung der Betriebsspannung des Blocks

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vom Block den Anschlussleisten mit den Leitungen auszuschalten.
2. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zwischen den Kontakten «35» und «18», dann zwischen «35» und «9» zu messen. Die Anstrengung soll neben 12 W.Wykljutschit die Zündung sein.
3. Auf dem Auto mit der automatischen Transmission, das Voltmeter zu den Kontakten «9» und «32» anzuschalten. Die Zündung einzuschalten und, auf das Bremspedal zu drücken. Die Anstrengung soll neben 12 W.Jesli die Anstrengung sein unterscheidet sich, es kann der Abhang in der Leitung sein oder es ist der Sensor der Lage des Bremspedals fehlerhaft.

Die Prüfung des Abgabesignals zum Relais der Brennstoffpumpe

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Relais der Brennstoffpumpe aus dem Netz im Block des Relais und der Schutzvorrichtungen herauszunehmen.
2. Das Voltmeter zu den Kontakten «46» und «47» anzuschalten. Prowernut die Kurbelwelle vom Starter, soll die Anstrengung neben 9,5 W.Wykljutschit die Zündung dabei sein. Wenn sich die Anstrengung von angegeben unterscheidet, das Voltmeter zum Kontakt «46» und "der Masse" anzuschalten und, die Zündung einzuschalten. Die Anstrengung soll neben 12 W.Jesli die Anstrengung sein unterscheidet sich von angegeben, bedeutet in der Leitung es gibt den Abhang.
3. Von der Steuereinheit den Anschlussleisten mit den Leitungen auszuschalten.
4. Den Widerstandsmesser zu den Kontakten «47» und dem Kontakt «21» Leistens der Steuereinheit anzuschalten. Das Gerät soll die Null vorführen, es ist die Leitung andernfalls beschädigt. Wenn die Leitung die Steuereinheit nicht beschädigt, fehlerhaft ist und muss man es ersetzen.

Die Prüfung des Abgabesignals zum Ventil des Bremsens vom Motor (nur auf den Autos mit der mechanischen Transmission)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor zu erwärmen, die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit soll nicht weniger +50 ° S sein
2. Vom Ventil den Anschlussleisten mit den Leitungen auszuschalten.
3. An die Kontakte des Leistens das Voltmeter anzuschließen. Den Motor zu starten und, es bis zu 2000 Minen-1 loszuwinden. drosselnuju saslonku zu schließen, das Voltmeter soll die Anstrengung ungefähr 12 W dabei vorführen
4. Wenn sich die Aussagen des Voltmeters unterscheiden, muss man die Leitung von der Steuereinheit zum Ventil prüfen. Dazu den Widerstandsmesser zum Kontakt «2» Leistens des Ventiles (für die Autos der Ausgabe bis zum 1985 anzuschalten, den Widerstandsmesser zum Kontakt «1») und dem Kontakt «14» anzuschalten.
5. Der Widerstandsmesser soll die Null vorführen, andernfalls ist die Leitung beschädigt. Wenn die Leitung nicht verletzt ist, und führt der Widerstandsmesser irgendwelchen Widerstand vor, die Steuereinheit zu ersetzen.

Die Prüfung des Abgabesignals zu perepusknomu dem Ventil

Die Prüfung wird auf dem erwärmten Motor bei der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit nicht niedriger +50 ° S durchgeführt

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor zu starten und, abzugeben, im Leerlauf zu arbeiten.
2. Manuell den Schalter der vollen Eröffnung drosselnoj saslonki aufzunehmen und, auf das Gehör die Abnutzung perepusknogo des Ventiles zu prüfen.
3. Wenn es nicht kann hören, damit das Ventil ansprach, den Motor zu betäuben und, vom Ventil den Anschlussleisten mit den Leitungen auszuschalten.
4. Das Voltmeter an die Kontakte «1» und «2» anzuschließen. Wenn das Voltmeter die Anstrengung daneben 12 In vorführen wird, das Ventil zu ersetzen. Wenn sich die Anstrengung von angegeben unterscheidet, das Voltmeter zum Kontakt «2» und "der Masse" anzuschalten.
5. Die Zündung einzuschalten, das Voltmeter soll die Anstrengung 12 In vorführen, man muss die Leitungen andernfalls prüfen, die zum Leisten des Ventiles gehen. Dazu den Widerstandsmesser zum Kontakt «2» Leistens und zum Kontakt «8» Leistens der Steuereinheit anzuschalten. Der Widerstandsmesser soll die Null vorführen. Wenn der Widerstandsmesser die Unendlichkeit vorführt, gibt es in der Leitung den Abhang.

Die Prüfung des Abgabesignals der Steuereinheit auf das Tachometer

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Voltmeter zum Kontakt «7» anzuschalten, vom Leisten der Steuereinheit die Schutzkappe geschoben, da der Leisten zur Steuereinheit und zur "Masse" angeschaltet sein soll.
2. Das Kontrolltachometer anzuschalten.
3. Den Motor zu starten, die Frequenz des Drehens bis zu 2000 Minen-1 zu vergrössern. Das Voltmeter soll die Anstrengung daneben 1,3 In, andernfalls vorführen, die Steuereinheit ersetzen. Wenn die gemessene Anstrengung 1,3 In gleich ist, aber stimmen die Aussagen des Tachometers des Autos mit den Aussagen des Kontrolltachometers nicht überein, bedeutet es, dass es oder den Abhang in der Leitung vom Kontakt «7» zum Paneel der Geräte gibt, oder es ist das Tachometer des Autos fehlerhaft.

Auf die Hauptseite