Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die vierzylindrigen Motoren
      3.1.1. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      - 3.1.2. Die Auseinandersetzung und die Montage des Motors
         3.1.2.1. Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
         3.1.2.2. Die Abnahme der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile
         3.1.2.3. Die Besichtigung der Kurvenwelle
         3.1.2.4. Die Bestimmung des technischen Zustandes gidrotolkatelej der Ventile
         3.1.2.5. Die Anlage der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile
         3.1.2.6. Die Abnahme und die Anlage der Ventile (die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks)
         3.1.2.7. Die Besichtigung, defektowka und die Reparatur der Details des Kopfes des Blocks der Zylinder
         3.1.2.8. Die Spielraüme zwischen den Fäustchen raspredwala und tolkateljami der Ventile
         3.1.2.9. Der Antrieb der Kurvenwelle
         3.1.2.10. Die Abnahme und die Anlage der Zwischenwelle
         3.1.2.11. Die Abnahme und die Anlage des Schwungrades
         3.1.2.12. Der Ersatz der Netze der Kurbelwelle
         3.1.2.13. Die Abnahme und die Anlage fett kartera
         3.1.2.14. Die Abnahme, die Prüfung und die Anlage der fetten Pumpe
         3.1.2.15. Die Auseinandersetzung der schatunno-Kolben- Gruppe
         3.1.2.16. Die Besichtigung und die Prüfung der Details der schatunno-Kolben- Gruppe
         3.1.2.17. Die Montage der schatunno-Kolben- Gruppe
         3.1.2.18. Die Abnahme, die Besichtigung und die Anlage der Kurbelwelle
   + 3.2. Die Pjatizilindrowyje Motoren
   + 3.3. Der Dieselmotor
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung



fe568650



3.1.2.18. Die Abnahme, die Besichtigung und die Anlage der Kurbelwelle

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die schatunno-Kolben- Gruppe abzunehmen (siehe den Unterabschnitt 3.1.2.15).
2. Des Deckels der Netze der Kurbelwelle mit den Netzen (siehe den Punkt 2 des Unterabschnitts 3.1.2.12) (das Vordernetz), den Punkt 1-2 des Unterabschnitts 3.1.2.12) (das hintere Netz abzunehmen).
3. Die Markierung auf kryschkach der gründlichen Lager zu prüfen. Wenn sie nicht sichtbar ist, promarkirowat des Deckels von der Nummer des Lagers.
4. Die Bolzen 9 kryschek der gründlichen Lager abzuwenden und, des Deckels 10 mit den Beilagen 8 abzunehmen (siehe die Abb. die Kurbelwelle und der Block der Zylinder).
5. Die Kurbelwelle abzunehmen und, die Beilagen 13 den Betten der gründlichen Lager und der hartnäckigen Halbringe 1 herauszunehmen, es ist promarkirowaw von ihrer Nummer des Lagers vorläufig.
6. Die Kurbelwelle anzuschauen. Auf den Arbeitsoberflächen soll skolow, saboin nicht sein, der Kratzern usw. ist die Kleinen Kratzern saschlifowat und dann sapolirowat möglich. Die Durchmesser schejki schatunnych und der gründlichen Lager zu messen. Wenn es sie nominell (das gründliche Lager 57,96–57,98 mm, schatunnyj 45,96–45,98 mm), pereschlifowat ihrer unter den Reparaturumfang ist weniger.
7. Die Beilagen 13 gründlicher Lager im Bett so, dass den Vorsprung der Beilage festzustellen ist in die Herausnahme des Bettes eingegangen, und die Öffnung für die Abgabe des Öls in der Beilage stimmte mit der Öffnung im Bett überein. Wenn die Beilagen des Lagers №3 die Flansche nicht haben, die hartnäckigen Halbringe 1 festzustellen. Mit dem motorischen Öl die Beilagen und die Halbringe einzuschmieren.
8. Die Kurbelwelle auf dem Bett der gründlichen Lager zu legen, vorläufig schejki der Kurbelwelle mit dem motorischen Öl eingeschmiert.
9. In des Deckels 10 Lager die Beilagen 8 und die hartnäckigen Halbringe 1 festzustellen und, mit dem motorischen Öl einzuschmieren.
10. Des Deckels auf die Stelle entsprechend der früher gemachten Markierung festzustellen, die Bolzen 9 in den Deckel des zentralen Lagers einzustellen, umzukehren und vom Moment 65 N·m (6,5 kgs·m festzuziehen). Zu prüfen, damit sich die Kurbelwelle frei drehte.
11. Festzustellen und des Deckels der übrigen Lager festzuziehen, in der Richtung vom zentralen Lager gehend. Nach sich der Anlage des nächsten Deckels, sich zu überzeugen, dass die Kurbelwelle frei dreht.
12. Den axialen Spielraum der Kurbelwelle zu prüfen, wofür, schtschup zwischen der Wange der Kurbelwelle und dem hartnäckigen Ring des mittleren Lagers einzustellen, die Welle in der axialen Richtung in eine, und später zu anderer Seite verschiebend.
13. In der Stirnseite der Kurbelwelle ist seitens des Schwungrades das Lager 14 primärer Wellen der Getriebe (eingestellt siehe die Abb. die Kurbelwelle und die Details der schatunno-Kolben- Gruppe). Das Lager herausnehmen es kann vom Drahthaken. Das neue Lager sapressowat von den Aufschriften nach draußen, es auf 1,5 mm von der Stirnseite der Kurbelwelle versenkt.
14. Die neuen Netze der Kurbelwelle festzustellen.
15. Die schatunno-Kolben- Gruppe festzustellen.

Auf die Hauptseite