Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die vierzylindrigen Motoren
   - 3.2. Die Pjatizilindrowyje Motoren
      3.2.1. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      - 3.2.2. Die Auseinandersetzung und die Montage des Motors
         3.2.2.1. Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
         3.2.2.2. Die Regulierung und die Spannung des Riemens des Antriebes der Kurvenwelle
         3.2.2.3. Die Besichtigung, defektowka und die Reparatur der Details des Kopfes des Blocks
         3.2.2.4. Die Abnahme der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile
         3.2.2.5. Die Anlage der Kurvenwelle und tolkatelej der Ventile
         3.2.2.6. Die Abnahme und die Anlage der Ventile
         3.2.2.7. Die Auseinandersetzung und die Montage des Antriebes der Kurvenwelle
         3.2.2.8. Die Abnahme und die Anlage des Schwungrades
         3.2.2.9. Die Abnahme und die Anlage fett kartera
         3.2.2.10. Die Abnahme, die Prüfung und die Anlage der fetten Pumpe
         3.2.2.11. Der Ersatz der Netze der Kurbelwelle
         3.2.2.12. Die Kurbelwelle und die schatunno-Kolben- Gruppe
   + 3.3. Der Dieselmotor
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung



fe568650



3.2.2.6. Die Abnahme und die Anlage der Ventile

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Vom Antrieb der Kurvenwelle, die Ventile № 1, 3, 6, 8, 10 – abschluß-, die Ventile № 2, 4, 5, 7, 9 – einlass- haltend.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Von der speziellen Verwendung die Federn des Ventiles zusammenzupressen und, die Zwiebäcke 10 (es siehe die Abb. der Kopf des Blocks der Zylinder, die Kurvenwelle und die Ventile) von des Kernes des Ventiles abzunehmen.
2. Allmählich den Druck auf den Hebel der Verwendung schwächend, den Federn des Ventiles vollständig zu gestatten, aufgemacht zu werden. Die Verwendung abzunehmen.
3. Den Teller 9 Federn abzunehmen, äusserlich 7 und die inneren 8 Federn herauszunehmen.
4. Das Ventil 2 der richtenden Buchse 4 seitens der Brennkammer herauszunehmen, es ist promarkirowaw von ihrer Nummer des Ventiles vorläufig.
5. maslos'emnyj kolpatschok 5 und die Stützscheibe 6 Federn abzunehmen
6. Den Kopf und den Kern des Ventiles vom Rußansatz zu reinigen. Danach, den Zustand der Ventile, die Größe des Verschleißes der Ventile und der richtenden Büchse, der Arbeitsfasen der Ventile, der Sättel und der Klappenfedern zu prüfen. maslos'emnyje kolpatschki auf neu unabhängig von ihrem Zustand zu ersetzen.
7. Die Ventile in der Rückordnung entsprechend der früher gemachten Markierung festzustellen. Vor der Anlage, den Kern des Ventiles und die richtenden Büchse mit dem motorischen Öl einzuschmieren. Auf den Kern des Ventiles ist es besser, die Plastikbüchse anzuziehen, um bei der Anlage des Ventiles maslos'emnyj kolpatschok nicht zu beschädigen. Nach der Anlage der Zwiebäcke des Ventiles, die Verwendung für die Kompression der Federn abzunehmen und vom Hammer mit dem weichen Kopf nach dem Kern des Ventiles zu schlagen, um sich zu überzeugen, dass die Zwiebäcke auf die Stelle aufgestanden sind. Nach der Anlage der Ventile auf den Motoren, die nicht gidrotolkateljami ausgestattet sind, zu prüfen und, wenn es notwendig ist, die Spielraüme zwischen den Fäustchen der Kurvenwelle und tolkateljami der Ventile (siehe den Unterabschnitt 3.1.2.8) für die Motoren WH, KP, WC und RT regulieren. Die Motoren KU und NF haben gidrotolkateli der Ventile.

Auf die Hauptseite