Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
- 6. Das Stromversorgungssystem
   + 6.1. Das Stromversorgungssystem der Vergasermotoren
   + 6.2. Das Stromversorgungssystem der Motoren mit der Einspritzung des Brennstoffes
   + 6.3. Das Stromversorgungssystem des Dieselmotors
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung






6. Das Stromversorgungssystem

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Das Stromversorgungssystem des Vergasermotors besteht aus dem Tank, der Brennstoffpumpe, des Vergasers, des Luftfilters und topliwoprowodow. Die Vergaser können ein- und zweikammer- festgestellt werden. Die Brennstoffpumpe – mit dem mechanischen Antrieb von der Zwischenwalze auf vierzylindrig oder von der Kurvenwelle auf pjatizilindrowych die Motoren. Die Brennstoffpumpe nicht zerlegbar und der Reparatur unterliegt nicht. Der Luftfilter mit dem trockenen ersetzbaren Papierelement ist mit der automatischen Einrichtung für die Regulierung der Lufttemperatur, gereicht in den Motor ausgestattet. Der große Teil der Motoren Audi ist vom System der Einspritzung des Brennstoffes ausgestattet. Dieses System besteht aus dem Tank, pogruschnogo der Brennstoffpumpe und eigentlich des Systems der Einspritzung des Brennstoffes K-Jetronic oder KE-Jetronic die Firmen Bosch, auf einigen Modellen ist der Turbokompressor der Aufladung bestimmt. Die Brennstoffpumpe mit dem elektrischen Antrieb ist im Tank gelegen. Der Brennstoff wird von der Düse ins Einlassrohr ununterbrochen verteilt, wo mit der Luft vermischt wird und wird in den Zylinder gereicht, wenn sich das Einlassventil öffnen wird. Zum Brennstoffsystem des Dieselmotors verhalten sich der Tank, die Brennstoffpumpe des hohen Drucks, die Düsen, die Brennstoff- und Luftfilter und topliwoprowody. Im Dieselmotor wird der Brennstoff von den Düsen gerade in die Zylinder Ende Takt der Kompression eingespritzt. Der notwendige Druck schafft die Brennstoffpumpe des hohen Drucks.

Auf die Hauptseite