Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
- 6. Das Stromversorgungssystem
   - 6.1. Das Stromversorgungssystem der Vergasermotoren
      6.1.1. Der Ersatz des filtrierenden Elementes des Luftfilters
      6.1.2. Die Abnahme und die Anlage des Luftfilters
      6.1.3. Die Prüfung des Thermoreglers
      6.1.4. Die Prüfung des Ventiles des Thermoreglers
      6.1.5. Die Abnahme und die Anlage der Brennstoffpumpe
      6.1.6. Die Prüfung des Drucks des Drückens der Brennstoffpumpe
      6.1.7. Die Abnahme und die Anlage des Taus des Antriebes des Gaspedals
      6.1.8. Die Regulierung des Taus des Antriebes des Gaspedals
      6.1.9. Der Ersatz des Sensors des Niveaus des Brennstoffes
      6.1.10. Die Abnahme und die Anlage des Tanks
      6.1.11. Der Ersatz des Filters der feinen Reinigung des Brennstoffes
      6.1.12. Die Abnahme und die Anlage des Vergasers
      + 6.1.13. Die Auseinandersetzung und die Montage des Vergasers
      - 6.1.14. Die Regulierungen des Vergasers Pierburg 1B3
         6.1.14.1. Die Regulierung der Frequenz des Drehens des Starts des Motors
         6.1.14.2. Die Regulierung der Startspielraüme luftig saslonki
         6.1.14.3. Die Regulierung priotkrywanija drosselnoj saslonki
         6.1.14.4. Die Regulierung uskoritelnogo der Pumpe
         6.1.14.5. Die Regulierung des Leerlaufs
      + 6.1.15. Die Regulierungen des Vergasers Pierburg 2Е2
      + 6.1.16. Die Regulierungen des Vergasers Keihin
   + 6.2. Das Stromversorgungssystem der Motoren mit der Einspritzung des Brennstoffes
   + 6.3. Das Stromversorgungssystem des Dieselmotors
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung



fe568650



6.1.14.5. Die Regulierung des Leerlaufs

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Regulierung führen auf dem erwärmten Motor mit den regulierten Spielraümen im Mechanismus des Antriebes der Ventile und dem Moment der Zündung durch.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Zum Motor das Kontrolltachometer und den Gasanalysator entsprechend der Instruktion des Betriebs-Herstellers anzuschalten.
2. Von der Regelungsschraube der Anzahl der Mischung (ist vom Zeiger angegeben) die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle in den Grenzen (750±50) der Minen-1 festzustellen.
3. Von der Regelungsschraube der Qualität (dem Bestand) die Mischungen (ist vom Zeiger angegeben), das Niveau des Inhalts des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) in den durcharbeitenden Gasen nicht mehr 1,0 (±0,5) % festzustellen. Und falls notwendig zu prüfen, die Frequenz des Drehens des Leerlaufs, und dann noch einmal den Inhalt MIT in den durcharbeitenden Gasen zu regulieren.

Auf die Hauptseite