Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
- 6. Das Stromversorgungssystem
   + 6.1. Das Stromversorgungssystem der Vergasermotoren
   + 6.2. Das Stromversorgungssystem der Motoren mit der Einspritzung des Brennstoffes
   - 6.3. Das Stromversorgungssystem des Dieselmotors
      6.3.1. Die Prüfung der Abgabe des Brennstoffes
      6.3.2. Prokatschka die Stromversorgungssysteme
      6.3.3. Die Regulierung des Taus der Abgabe des Brennstoffes
      6.3.4. Die Regulierung anschluss- rejki
      6.3.5. Die Prüfung und die Regulierung der Frequenz des Drehens des Leerlaufs
      6.3.6. Die Prüfung und die Regulierung der maximalen Frequenz des Drehens
      6.3.7. Der Ersatz der Düsen
      6.3.8. Die Ablass des Quatsches aus dem Brennstofffilter
      6.3.9. Der Ersatz des Brennstofffilters
+ 7. Die Transmission
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung



fe568650



6.3.3. Die Regulierung des Taus der Abgabe des Brennstoffes

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Antrieb des Gaspedals des Dieselmotors

1 – die Lasche des Pedals;
2 – das Pedal des Gaspedals;
3 – das Lager des Pedals;
4 – die Spitze des Taus;
5 – das Tau der Abgabe des Brennstoffes;
6 – die Hülle des Taus;
7 – der Träger der Befestigung des Taus;
8 – das Fäustchen;
9 – obschimnaja die Klammer;
10 – der Bolzen;
11 – die Scheibe;
12 – der Zwischenhebel;
13 – die Mutter;
14 – die Mutter der Befestigung des Trägers;
15 – der Träger der Walze;
16 – die Walze;
17 – der Hebel des Antriebes rejki;
18 – rejka

Die Warnung

Es ist nötig zu berücksichtigen, dass man das Tau sehr brüchig, deshalb bei der Arbeit mit ihm die besondere Vorsicht beachten muss, es nicht umzubiegen. Das Tau, das sich der Überspitzung unterzog, es ist nötig zu ersetzen.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Bis zum Anschlag auf das Pedal des Gaspedals zu drücken und, sie in dieser Lage festzulegen.
2. Die Sperrklammer herauszunehmen (ist vom Zeiger bemerkt), das Tau so, dass den Hebel TNWD zu spannen betraf den Begrenzer, und, die Sperrklammer in nächst am Träger den Falz auf der Spitze des Taus einzustellen.

Auf die Hauptseite