Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
- 7. Die Transmission
   + 7.1. Die Kupplung
   - 7.2. Der mechanische Antrieb der Ausschaltung der Kupplung
      7.2.1. Der Ersatz des Lagers der Ausschaltung der Kupplung
      7.2.2. Die Regulierung des freien Laufs des Pedals der Kupplung
   + 7.3. Der hydraulische Antrieb
   + 7.4. Die Getriebe
   + 7.5. Der Antrieb der Vorderräder
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung






7.2. Der mechanische Antrieb der Ausschaltung der Kupplung

7.2.1. Der Ersatz des Lagers der Ausschaltung der Kupplung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Kupplung mit dem mechanischen Antrieb

1 – die getriebene Disk;
2 – druck- die Disk in der Gebühr;
3 – die Buchse;
4 – der Bolzen;
5 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung;
6 – die richtende Buchse;
7 – der Hebel der Gabel der Ausschaltung der Kupplung;
8 – der Bolzen;
9 – die wiederkehrende Feder;
10 – die Gabel der Ausschaltung der Kupplung;
11 – die Regelungsbuchse;
12 – die Kontermutter;
13 – die Hülle des Taus;
14 – das Pedal der Kupplung;
15 – der spannkräftige Riegel

Die Anlage des Hebels der Gabel der Ausschaltung der Kupplung

1 – der Hebel der Gabel der Ausschaltung der Kupplung;

2 – die hartnäckige Buchse des Taus

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Getriebe abzunehmen.
2. Mit Hilfe des Schraubenziehers die spannkräftigen Riegel von beiden Seiten der Schelle des Lagers der Ausschaltung der Kupplung abzunehmen.
3. Das Lager der Ausschaltung der Kupplung von der richtenden Buchse abzunehmen.
4. Das Lager der Ausschaltung der Kupplung aus der Schelle herauszunehmen, vorläufig die Grubenbauklammern abgenommen.
5. In die Schelle das neue Lager der Ausschaltung der Kupplung festzustellen und, untereinander beide Teile der Schelle von den Grubenbauklammern zu festigen.
6. Das Lager der Ausschaltung der Kupplung in der Gebühr mit der Schelle auf die richtende Buchse festzustellen.
7. Das Lager auf der Gabel der Ausschaltung der Kupplung festzulegen, zwei spannkräftige Riegel festgestellt.
8. Die Arbeitsfähigkeit der wiederkehrenden Feder zu prüfen. Die Gabel der Ausschaltung der Kupplung unter ihrer Einwirkung soll das Lager zur Seite kartera die Getrieben versetzen.
9. Die Entfernung vom Hebel der Gabel der Ausschaltung der Kupplung bis zur hartnäckigen Buchse des Taus des Antriebes der Kupplung zu prüfen. Es soll 185 mm sein. Dabei soll das Pedal der Kupplung entlassen sein. Wenn sich diese Entfernung von angegeben unterscheidet, muss man den Hebel auf schlizach der Welle der Ausschaltung der Kupplung umstellen.
Auf die Hauptseite