Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
- 7. Die Transmission
   + 7.1. Die Kupplung
   + 7.2. Der mechanische Antrieb der Ausschaltung der Kupplung
   - 7.3. Der hydraulische Antrieb
      7.3.1. Der Hauptzylinder des Antriebes der Kupplung
      7.3.2. Der Arbeitszylinder des Antriebes der Kupplung
      7.3.3. Das Lager der Ausschaltung der Kupplung (das Modell der Ausgabe nach 1988)
      7.3.4. Prokatschka die Systeme des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung
   + 7.4. Die Getriebe
   + 7.5. Der Antrieb der Vorderräder
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung






7.3. Der hydraulische Antrieb

7.3.1. Der Hauptzylinder des Antriebes der Kupplung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Kupplung mit dem hydraulischen Antrieb

1 – der Sperrstift;
2 – tolkatel;
3 – der Sperrring;
4 – grjasesaschtschitnyj die Kappe;
5 – der Kolben;
6 – die Manschette des Arbeitszylinders;
7 – die Feder;
8 – das Ventil prokatschki;
9 – schutz- kolpatschok;
10 – der Körper des Arbeitszylinders;
11 – der Stutzen;
12 – der Schlauch;
13 – anschluss- mufta;
14 – der Hörer;
15 – der Bolzen;
16 – der Körper des Zylinders;
17 – die wiederkehrende Feder;
18, 21 – die Manschette;
19 – perepusknoje der Ring;
20 – der Kolben;
22 – die Sperrklammer;
23 – der Sperrring;
24 – tolkatel;
25 – grjasesaschtschitnyj die Kappe;
26 – die Kontermutter;
27 – die Gabel tolkatelja;
28 – der Finger;
29 – der Sperrring;
30 – der Stutzen;
31 – der Hörer der Zufuhr der Arbeitsflüssigkeit;
32 – der Behälter;
33 – die wiederkehrende Feder;
34 – das Pedal der Kupplung;
35 – die richtende Buchse;
36 – die Gabel der Ausschaltung der Kupplung;
37 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung;
38 – der Bolzen;
39 – druck- die Disk in der Gebühr;
40 – die getriebene Disk

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Leitung von "minussowoj" die Klemmen der Batterie auszuschalten.
2. Vom Hauptzylinder den Hörer der Zufuhr der Arbeitsflüssigkeit auszuschalten und, die Öffnung des Hörers zu betäuben.
3. Die untere Verkleidung des Paneels der Geräte links für das Erhalten des Zuganges auf die Befestigung des Hauptzylinders abzunehmen.
4. Von der Stirnseite des Hauptzylinders den Hörer auszuschalten, die Mutter der Befestigung abgewandt, und die Öffnung des Hörers zu betäuben.
5. Die Gabel tolkatelja vom Pedal der Kupplung auszuschalten, den Sperrring abgenommen und den Finger herausgenommen.
6. Zwei Bolzen der Befestigung abzuwenden und, den Hauptzylinder vom Auto abzunehmen.

Die Auseinandersetzung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Hauptzylinder vom Schmutz zu reinigen.
2. grjasesaschtschitnyj die Kappe vom Körper des Hauptzylinders abzunehmen.
3. Den Sperrring abzunehmen und, tolkatel aus dem Körper herauszunehmen.
4. Durch die Stirnöffnung mit Hilfe herankommend prutka aus dem Körper des Zylinders den Kolben bis zu seinem Erscheinen aus dem Zylinder hinauszustoßen. Endgültig den Kolben aus dem Körper des Zylinders zusammen mit der wiederkehrenden Feder herauszunehmen.
5. Die Feder vom Kolben und der Manschette abzunehmen.

Die Besichtigung und defektowka der Details des Hauptzylinders

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Details des Hauptzylinders von der reinen Bremsflüssigkeit auszuwaschen und, auszutrocknen.
2. Der Spiegel des Hauptzylinders soll rissok, der Muscheln und der Herde der Korrosion nicht haben. Bei Vorhandensein von den gegebenen Defekten den Zylinder muss man ersetzen. Auf den Schnitzteilen des Zylinders sollen die mechanischen Beschädigungen nicht sein.
3. Die Manschetten des Hauptzylinders sollen elastisch und elastisch sein. Zerrissen, rasbuchschije und die verhärtenden Manschetten, sowie die auf den Arbeitsoberflächen habenden Risiken, muss man ersetzen.
4. Das Ende tolkatelja und die verknüpfte Oberfläche des Kolbens sollen nicht haben ist der geäusserten Spuren des einseitigen Verschleißes offenbar. Die Oberflächen des Kolbens, die mit dem Spiegel des Zylinders kontaktiert, auch sollen die Spuren des einseitigen Verschleißes nicht haben. Andernfalls ist es tolkatel und den Kolben empfehlenswert, zu ersetzen. Das Ventil des Kolbens soll die sichtbaren Spuren der Deformation nicht haben und soll dicht zur Stirnseite des Kolbens angrenzen.
5. Die grjasesaschtschitnyj Kappe des Hauptzylinders soll die Risse und die durchgehenden Öffnungen nicht haben. Er soll auf tolkatel und den Körper des Hauptzylinders mit dem kleinen Anzug festgestellt werden. Andernfalls die Kappe zu ersetzen.
6. Die Feder soll über die elastischen Eigenschaften verfügen. Der Bruch der Feder wird nicht zugelassen.
7. Das Schnitzwerk der Spitzen des Hörers und des Schlauches soll die mechanischen Beschädigungen nicht haben. Der Stutzen der Spitzen soll die Risse und die Spuren der sichtbaren Deformation nicht haben.

Die Montage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Manschette mit der reinen Bremsflüssigkeit einzuschmieren und, sie auf die Feder, sorijentirowaw von der Arbeitskante zur Feder festzustellen.
2. Akkurat die Feder in den Körper des Zylinders einzustellen.
3. Die Manschette mit der reinen Bremsflüssigkeit einzuschmieren und, sie auf den Kolben, sorijentirowaw von der Arbeitskante zur Feder festzustellen.
4. Den Kolben mit angezogen auf ihn perepusknym vom Ring in den Körper des Zylinders einzustellen.
5. Die Sperrklammer auf tolkatel festzustellen, wenn sie abnahmen.
6. tolkatel in den Körper des Zylinders einzustellen und, den Sperrring festzustellen.
7. grjasesaschtschitnyj die Kappe auf den Körper des Zylinders festzustellen.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Den Hauptzylinder des Antriebes der Kupplung in der Rückordnung festzustellen. Dabei die Bolzen der Befestigung des Hauptzylinders vom Moment 20 N·m (2,0 kgs·m festzuziehen). Nach der Anlage prokatschat der Hydroantrieb der Kupplung (siehe den Unterabschnitt 7.3.4).

Die Regulierung des freien Laufs des Pedals der Kupplung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Zug der Kontermutter der Gabel tolkatelja zu schwächen.
2. Ausschraubend oder, tolkatel von der Hand oder mit Hilfe der Flachzangen einschraubend, nach der Überschreitung der Lage des Pedals der Kupplung bezüglich des Bremspedals auf 10 mm zu streben.
3. Die Kontermutter festzuziehen.
Auf die Hauptseite