Audi 100

1982-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos




Der Audi 100
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Geräte
+ 2. Die technischen Charakteristiken
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Auspuffsystem
+ 6. Das Stromversorgungssystem
- 7. Die Transmission
   + 7.1. Die Kupplung
   + 7.2. Der mechanische Antrieb der Ausschaltung der Kupplung
   + 7.3. Der hydraulische Antrieb
   - 7.4. Die Getriebe
      - 7.4.1. Die viergestufte Getriebe als 014
         7.4.1.1. Die Abnahme und die Auseinandersetzung
         7.4.1.2. Die Auseinandersetzung und die Montage der primären Welle
         7.4.1.3. Die Auseinandersetzung und die Montage der nochmaligen Welle
         7.4.1.4. Die Montage und die Auseinandersetzung des Synchronisators
         7.4.1.5. Die Auseinandersetzung und die Montage des Differentiales
         7.4.1.6. Die Montage der Getriebe
         7.4.1.7. Die Auslese der Dicke der Regelungsringe der hinteren Lager
         7.4.1.8. Der Hebel der Umschaltung der Sendungen
         7.4.1.9. Die Regulierung und die Anlage der Lenkung von der Umschaltung der Sendungen
      + 7.4.2. Die fünfgestufte Getriebe als 013 oder 093
      + 7.4.3. Die fünfgestufte Getriebe der Typen 016 und 012
      + 7.4.4. Die Lenkung von der Umschaltung der Sendungen KP als 016
      + 7.4.5. Die automatische Getriebe
   + 7.5. Der Antrieb der Vorderräder
+ 8. Der Fahrteil
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung



fe568650



7.4.1.9. Die Regulierung und die Anlage der Lenkung von der Umschaltung der Sendungen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Lenkung von der Umschaltung der Sendungen KP als 014

1 – der Griff;
2 – der Sperrring;
3 – die Scheibe;
4 – die Feder;
5 – der Bolzen;
6 – die Scheibe;
7 – der Körper des Gelenkes;
8 – die Hülle;
9 – die Gummischelle;
10 – der Hebel der Umschaltung der Sendungen;
11 – der Körper;
12 – die Mutter;
13 – die Scheibe;
14, 15 – die Bolzen;
16 – die Mutter;
17 – der reaktive Luftzug;
18 – der Luftzug der Umschaltung der Sendungen;
19 – die Kappe;
20 – mufta;
21 – die Schraube;
22 – die Kulisse;
23 – die Klemme;
24 – der Bolzen

Die Regulierung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Zug des Bolzens 24 klemmnogo die Vereinigungen des Luftzuges der Umschaltung mit der Kulisse 22 zu schwächen.
2. Den Griff des Hebels der Umschaltung der Sendungen und den Mantel abzunehmen.
3. Den Hebel der Umschaltung der Sendungen senkrecht auf der Linie des Einschlusses der 3. und 4. Sendungen festzustellen.
4. klemmowoje die Vereinigung des Luftzuges vom Bolzen 24 festzuziehen, dabei soll sich die Getriebe in der neutralen Lage befinden.
5. Die 1. Sendung aufzunehmen.
6. Den Hebel der Umschaltung der Sendungen nach links bis zum Anschlag zu versetzen.
7. Den Hebel zu entlassen. Er soll in die vorige Lage zurückkehren, dabei soll die Umstellung von 5 bis zu 10 mm sein. Nach dieser Bedeutung ist nötig es von der Umstellung des Gelenkes des Hebels in den längslaeufigen Öffnungen zu streben.
8. Abwechselnd alle Sendungen aufzunehmen und, die Effektivität der Blockierung des Rückwärtsgangs zu beachten.
9. Auf die Stelle den Mantel des Hebels der Umschaltung der Sendungen und nawernut den Griff festzustellen.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf die Stelle die Getriebe festzustellen, vorläufig schlizy der primären Welle mit der feinen Schicht des Graphitschmierens eingeschmiert.
2. Die unteren Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor und die Bolzen der Befestigung des Trägers der Getriebe zum Balken der Vorderachsfederung umzukehren.
3. Den Luftzug der Umschaltung der Sendungen mit der Kulisse des Umschalters der Sendungen der Getriebe zu verbinden, klemmowoje die Vereinigung nicht festziehend.
4. Den unteren Schutzdeckel kartera die Kupplungen festzustellen.
5. Die Antriebe der Räder mit den Flanschen der Abgabewellen des Differentiales zu verbinden, die Bolzen der Befestigung vom geforderten Moment festzuziehen.
6. Das Emfangsrohr der Dämpfer festzustellen, die neue Verlegung zwischen den Flanschen angelegt.
7. Den Aufzug zu senken.
8. Das Tau des Antriebes der Kupplung an den Hebel der Gabel der Ausschaltung der Kupplung zu verbinden.
9. Das Tau des Antriebes des Tachometers anzuschalten.
10. Die oberen Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor umzukehren.
11. Die Bolzen der Befestigung des Trägers der Getriebe zur Karosserie umzukehren.
12. Den Mechanismus der Umschaltung der Sendungen zu regulieren.
13. Den freien Lauf des Pedals der Kupplung zu regulieren (siehe den Unterabschnitt 7.2.2 oder den Punkt 1-3 des Unterabschnitts 7.3.1).
14. Die Leitung zu "minussowoj" der Klemme der Batterie zu verbinden.

Auf die Hauptseite